Zweite Adventsfeier für die Grundschule: "Paco baut eine Krippe"  

 

 

Paco und seine Freundin Rosa gehen auch zur Schule, aber der Unterricht findet einfach draußen zwischen den Hütten statt. Manchmal kann Paco nicht kommen, weil er ja bei Don Alfredo auf den Feldern bei der Maisernte helfen muss. Er ist schließlich schon zehn Jahre alt. Seine Lehrerin Dona Clara möchte, dass er weiterhin zur Schule kommt, weil er ihr bester Schüler ist. Sie hat es sich in den Kopf gesetzt, den Kindern aus den Arbeiterhütten das Lesen und Schreiben beizubringen.
Außerdem erzählt sie den Kindern von der Geburt Jesu, damals im Stall. Paco ist von der Geschichte fasziniert und möchte am Heiligen Abend eine lebendige Krippe nachbauen. Einen Esel hat er ja schon ...

Die Theatergruppe spielte die Szenen wieder eindrücklich vor. Zwei dazu passende Lieder wurden von den Schülerinnen und Schüler gesungen.
Viele Kinder in armen Ländern haben noch nie eine Schule von innen gesehen. Sie müssen hart arbeiten. Die Religionsgruppen der 3.und 4. Klassen von Frau Bartsch und Frau Krieghoff haben sich im Religionsunterricht über die Rechte der Kinder informiert. Sie haben Tücher mit den Kinderrechten gestaltet und diese bei der Adventsfeier vorgestellt. Nach dem Theaterstück haben sie für die Rechte der Kinder in den armen Ländern und auch bei uns gebetet.
Unsere Krippe in der Aula wurde mit der Schulszene ergänzt. Die Rechte der Kinder sind neben der Krippe für alle sichtbar dargestellt.

     
 
     
 
     
 
     
 
     
 
     
 
     
 
     
 
     
 
     
 

  Letzte Aktualisierung: 13.12.2017